Haus der Musik, Innsbruck
    Haus der Musik, Innsbruck
    Haus der Musik, Innsbruck
    Haus der Musik, Innsbruck

Haus der Musik, Innsbruck

Baujahr
2015
Größe
15.000 m²
Auftraggeber
IIG
Zusätzliche Infos
Das Haus der Musik ist eine des der grössten Bauvorhaben im Herzen von Innsbruck. In prominenter Lage, direkt zwischen Hofgarten und Hofburg und Nahe dem Inn entsteht eine neue Begegnungsstätte für Musiker und Musikbegeisterte. Die Anforderungen an die Bauwerksabdichtung sind hier besonders hoch. In den grundwasserbelasteten Untergeschossen entstehen Archive und Lagerräume für feuchtigkeitsempfindliche Instrumente. Auch aufgrund der Tatsache, dass das Areal Schwankungen des Grundwasserspiegels ausgesetzt ist, suchte die Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) eine Bauwerksabdichtung die höchste Sicherheit in Bezug auf Wasserdichtigkeit und Dampfdiffusionsschutz bietet. Die Weisse Wanne nach System ZEMENTOL konnte gegenüber anderen Systemen einen deutlichen Mehrwert bieten und wurde anderen Lösungen wie der Braunen oder Schwarzen Wanne klar vorgezogen.
ZEMENTOL Lösungen

ZEMENTOL Weisse Wanne PLUS

Mehr Referenzen zu

  • Haus der Musik, Innsbruck

    Haus der Musik, Innsbruck

    Innsbruck, Österreich

    Weisse Wanne SikaProof A Haus der Musik Innsbruck

  • Landesgalerie Niederösterreich

    Landesgalerie Niederösterreich

    Krems, Österreich

    Die neue Landesgalerie Niederösterreich wird nach dem System ZEMENTOL® Weisse Wanne PLUS abgedichtet. In Krems ensteht die neue Landesgalerie Niederösterreich. Sie beherbergt neben rund 60.000 Kunstwerken aus der Landessammlung auch Werke aus privaten Sammlungen. Die Architektur von marte.marte Architekten sieht vor, dass in den unterirdischen Geschossen Ausstellungsräume und Veranstaltungssäle untergebracht werden. Aufgrund der Grundwassersituation am Standort in Krems werden allerhöchste Anforderungen an die Bauwerksabdichtung gestellt. Das System Weisse Wanne PLUS wurde bereits in der Konzeptionsphase berücksichtigt und in die Ausschreibung aufgenommen. Ausschlaggebend für die Wahl dieses Abdichtungssystems waren neben der hohen Abdichtungsqualität und den hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften der Weissen Wanne PLUS die Gewährleistungs- und Versicherungsleistungen von ZEMENTOL. Die Abdichtung der Landesgalerie Niederösterreich ist mit diesem System über 10 Mio EUR auf 10 Jahre nachhaftend versichert.

  • Musikschule Wolfurt

    Musikschule Wolfurt

    Wolfurt, Österreich

    Weisse Wanne PLUS nach System ZEMENTOL. Die Wände wurden zusätzlich mit SikaProof A belegt, Fugen mit Sika Combiflex abgedichtet.

  • St. Martin Blumenstrasse, St. Gallen

    St. Martin Blumenstrasse, St. Gallen

    St. Gallen, Switzerland
  • Volksschule Dorf Lauterach

    Volksschule Dorf Lauterach

    Lauterach, AT

    Lauterach erhält eine neue Schule. Die 80 Jahre alte Schule wurde kernsaniert und teilweise abgebrochen. Auch der alte Turnsaal musste abgerissen werden. Der neue Saal wird nun tief in die Erde, unter das Grundwasserniveau, gebaut. Da bei diesem Bauvorhaben höchste Ansprüche an die Wasserdichtigkeit und die Dampfdiffusionsdichtheit gestellt werden, hat sich die Bauherrschaft entschieden das System ZEMENTOL Weisse Wanne PLUS einzusetzen. Dieses System verspricht höchste Sicherheit in punkto Dichtigkeit und konnte sich gegen alternative Abdichtungslösungen wie beispielsweise die Braune Wanne klar durchsetzen.

  • WUB Kletterhalle, Innsbruck

    WUB Kletterhalle, Innsbruck

    Innsbruck, Austria

    Weisse Wanne PLUS, SikaProof A